image

Verglich zu konventionellen Heizmethoden

Was ist Imnfrarot und wie funktioniert es

Jedes Objekt gibt Wärme in Form von Infrarotstrahlung ab. Am schönsten wird das durch Sonenstrahlen deutlich.

Über Infrarot
Infrarotstrahlung ist ein anderes Wort für Wärmestrahlung. Die Sonne ist die größte Quelle für Infrarotstrahlung auf der Erde. Ohne diese Wärmestrahlung wäre kein Leben auf unserem Planeten möglich. Infrarotwärme ist die gleiche Wärme, die auch von unserem eigenen Körper erzeugt wird.

Infrarotstrahlung
Infrarotstrahlung besteht aus elektromagnetischen Wellen, die auch im Sonnenlicht auftreten. Der Infrarotteil des Gesamtspektrums besteht aus unsichtbarem Licht und hat eine Wellenlänge zwischen 780 und 10.000 Nanometern. Es sitzt zwischen sichtbarem Licht und Radiowellen. Wie alle anderen Formen elektromagnetischer Strahlung benötigt Infrarot kein Medium, um sich vorwärts zu bewegen. Elektromagnetische Strahlung funktioniert auch im Vakuum. Da Infrarotstrahlung kein Medium benötigt, geht unterwegs keine Energie verloren. Das ist der Grund, warum wir die Wärme der Sonne auf der Erde spüren, obwohl sie über hundertfünfzig Millionen Kilometer von uns entfernt wurde.



Komfortable Infrarotheizung
Die Wärmestrahlung unserer Paneelen liegt bei rund 10.000 Nanometer, in diesem Bereich entsteht die angenehmste Wärme. Zudem ist die Strahlung absolut ungefährlich, denn im Vergleich zu UV-Licht befindet sich unsere Wärmestrahlung auf der anderen Seite des Lichtspektrums. Die Paneele erzeugen die Infrarotwärme durch eine Halbleiterschicht, die auf einer hitzebeständigen Sicherheitsglasplatte montiert ist. Indem diese Schicht genau die richtige Zusammensetzung und Dicke hat, erzeugt sie eine Wärmestrahlung, die Ihnen dieses wunderbare Gefühl gibt.

Sie wirkt genau wie die Sonne, wenn sie auf die Erde scheint: Es wird nicht die Luft erwärmen, sondern die Erde selbst. Und als Ergebnis erhöht es auch die Lufttemperatur. Das funktioniert auch mit unserer effizienten Infrarotheizung. Die Infrarot-Wärmestrahlung ermöglicht eine direkte Erwärmung des Bodens, der Menschen und anderer Objekte im Raum. Dies schafft ein angenehmes und komfortables Klima.

Infrarotheizung
Die Sonne erwärmt die Erde indem die Sonnenstrahlen von der Erde absorbiert werden. Die Sonnenstrahlen erwärmen also nicht die Luft, sondern die Erde. Da die Erde erhitzt wird, steigt auch die Lufttemperatur. Eine Infrarotheizung fühlt sich ähnlich komfortabel an wie Sonnenstrahlen an einem Frühlingstag. Infrarot-Heizung erhitzt nicht die Luft, so dass die Luft trocken wird, sondern den Boden, die Wände, die Möbel und die Menschen. Infrarot-Heizung heizt wie die Sonne. Und das ist die natürlichste Art zu heizen.

Vorteile vs Nachteile

Vorteile

  • Es müssen keine Rohre verlegt werden
  • Sie sparen Energiekosten
  • Die Ersparnis hängt von der Anwendung ab. Ein Blumenladen zum Beispiel kann z.B. 75% Energiekosten sparen.
  • Sie schaffen ein angenehmes Raumklima
  • Sie verhindern dass durch Luftzirkulation Staub aufgewirbelt wird.
  • Sie können lüften ohne dass Wärme verloren geht.
  • Sie sparen Platz da kein Heizkörper notwendig ist
  • Sie spüren sofort nach dem Einschalten die Wärme
  • Sie können die Heizung Online ganz einfach über Ihr Smartphone, Tablett oder PC steuern.
  • Die Wärme kann für jede Zone einzeln geregelt werden.
  • Zum Beispiel können Sie eine höhere Temperatur in der Nähe der Tür einstellen als im Rest des Raumes.

Nachteile

  • Sie ebötigen einen Stromanschluss
  • Die Heizpaneele sollte an der Decke angebracht werden. Man kann diese auch an der Wand instalieren allerdings ist sie da weniger effektiv.





Anwendungsbereiche
Infrarotheizungen eignen sich besonders als:

  • Komfortable und itelligente heizung für Ihr zu Hause
  • Büroheizungen mit der Möglichkeit jden Arbeitsplatz einzeln zu erheizen
  • Als Heizung in Pflegeenrichtungen
  • Als Heizelemente in einer Sauna oder infrarotkabine
  • Im Badezimmer damit keine Feuchtigkeit und Pilzbildung entsteht
  • Pferdestellen